Kambodscha

Kambodscha ist ein Land in Südostasien, zu dessen Landschaft Tiefebenen, das Mekong-Delta, aber auch Berge und die Küste des Golfs von Thailand gehören. In der Hauptstadt Phnom Penh befinden sich der Zentralmarkt im Art-Déco-Stil, der glanzvolle Königspalast und das National-Museum mit historischen und archäologischen Exponaten. Im Nordwesten des Landes liegen die Ruinen von Angkor Wat, eines großen Steintempelkomplexes, der während des Khmer-Reiches gebaut wurde.

Hauptstadt: Phnom Penh

Staatsform‎: ‎parlamentarische Wahlmonarchie

Amtssprache‎: ‎Khmer

Einwohnerzahl‎: ‎16.005.000 (2017)                           Quelle:Wikipedia    

 


Route

 

 

Station A: Kampot

Station B: Shinakouville 

Station rot: Koh Rong Samloem 

Station geld: Koh Rong

Station C: Phnom Penh

Station D: Siem Riep



Visum

Das Visum on Arrival ist eine der meistgenutzten Visatypen für Kambodscha. Möchtest du es auch nutzen, musst du am Grenzübergang nach Kambodscha bzw. am Einreise-Flughafen ein Passfoto, 30 US-Dollar in bar, sowie die ausgefüllten Einreiseformulare vorlegen, die du im Flugzeug oder an der Grenze erhältst. Ist alles korrekt ausgefüllt, bekommst du dein Visum in den Pass geklebt und kannst dich sodann 30 Tage in Kambodscha aufhalten.

 

Fakten zum Visa on Arrival für Kambodscha:

  • Erlaubter Aufenthalt: 30 Tage
  • Verlängerung: einmalig für weitere 30 Tage möglich
  • Kosten: 30 US-Dollar in bar

Benötigte Unterlagen:

  • ein Passfoto (wenn du keins dabei hast, kannst du stattdessen dein Gesicht für eine Gebühr von 2 US-Dollar vor Ort scannen lassen – dies ist nur an den Flughäfen Siem Reap und Phnom Penh möglich!)
  • dein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass
  • die ausgefüllten Einreiseformulare, bestehend aus Arrival- und Departure-Card, Gesundheitsformular und Zollformular

Hier bekommt ihr noch mehr Infos zu allen Visa für Kambodscha. Seit einiger Zeit könnt ihr auch e-Visa beantragen, schaut mal auf der folgenden Seite nach: https://www.evisa.gov.kh/


Anreise

Ob Siem Reap oder Phnom Penh, Flüge ab Deutschland bekommst du schon nonstop mit unzähligen Airline ab Köln für 500€ return. Behaltet die bekannten Preissuchmaschinen im Auge. Da wir uns seit Monaten in Südostasien bewegen haben wir die Einreise über den Landweg gewählt. Wir sind aus Vietnam per Bus eingereist. Es gibt unzählige Bus Unternehmen die euch von Vietnam aus über die Grenze bringen und sogar für euch den Papierkram an der Immigration erledigen. Natürlich gegen eine kleine Gebühr. In unserem Fall betrug diese Gebühr zwei Dollar pro Person. 


Unterkünfte

Auf unserer Reise durchs Land haben wir insgesamt in fünf verschiedenen Unterkünften übernachtet.  Wir können jede Unterkunft uneingeschränkt weiterempfehlen und haben uns dort stets wohlgefühlt.

Liste Unterkünfte:


Transport

Auf unserer Kambodscha Rundreise haben wir wieder die verschiedensten Fortbewegungsmittel genutzt. Wir haben Busse und Grab benutzt um zu den verschiedenen Stationen zu gelangen und natürlich Boote um auf die beiden Inseln im Süden zu kommen. Es ist relativ einfach Kambodscha zu bereisen, es gibt unzählige Bus und Boots Anbieter die so ziemlich jede Destination im Land ansteuern. Wir fanden die Preise allerdings verhältnismässig hoch verglichen mit den anderen Ländern in Südostasien aber immer noch im normalen Bereich.


Highlights/Sightseeing

Auch für Kambodscha möchten wir euch natürlich unsere persönlichen Highlights vorstellen. Wie immer haben wir alles auf eigene Faust geplant und gemacht. Alle Infos kommen also aus erster Hand. Vorab können wir euch sagen, dass für uns die beiden Inseln definitiv das Highlight schlecht hin gewesen sind. Die Natur und Landschaft ist atemberaubend. Aber auch Kampot, Phnom Penh und Siem Reap haben wir erkundet. Hier unsere Liste:

Kampot

  • Kayak Tour
  • Märkte
  • relaxen in der Hängematte
  • gutes Essen

Koh Rong

  • Beach Hopping
  • Chillen
  • Insel Leben genießen
  • Seele baumeln lassen

Koh Rong Sanloem

  • Beach Hopping
  • Chillen chillen und chillen

Phnom Penh

  • Königspalast
  • Russian Market
  • Nightmarket
  • Killing Fields / Museum
  • Waterfront Promenade
  • gutes Essen

Siem Reap

  • Angkor Wat
  • Markets
  • free Walking Tour durch die City


Restaurant Tip´s

Natürlich möchten wir euch auch aus Kambodscha unsere Tip´s für gute Restaurants, die besten Streedfood Stände und sämtliche Leckereien nicht vorenthalten. Also haben wir eine kleine Auswahl unserer Lieblingsläden für euch aufgelistet.

Kampot

  • Happy Pizza Kampot
  • Nary Garden Restaurant

Koh Rong

  • Buffalo
  • Sunrise Restaurant
  • White Rose Restaurant

Koh Rong Sanloem

  • Vayo
  • Sara Resort Restaurant
  • Happy Place Restaurant (best Breakfast)

Phnom Penh

  • Flavors of India
  • Century 9
  • Eric Kayser Bakery

Siem Reap

  • Schein Residence Restaurant
  • Golden Pumpkin
  • Streedfood


Gesamt Ausgaben

Wir haben insgesamt 18 Tage  in Kambodscha verbracht. Unsere Ausgaben unterteilen sich in den Kategorien Unterkünfte, Transport, Lebensmittel (Restaurants, Supermärkte, Streedfood, Snacks, Alkohol u. Zigaretten) und sonstige Ausgaben (Ausflüge, Wäsche Service, SIM Karten, Eintritte für Sehenswürdigkeiten). Hier seht ihr genau unsere Ausgaben:

Unterkünfte:

 

438,00€

Lebensmittel:

 

519,00€

Transporte:

 

200,00€

Sonstige Ausgaben:

 

24,00€


 

Das macht ein Gesamtbudget von 1181,00 € und einem Tagesdurchschnitt (bei 18 Tagen) von 65,00 € .


Alle Kambodscha Beiträge / Alben

Kambodscha´s Inseln

Angkor Wat



[Werbung*]

* Dieser Beitrag enthält Werbelinks und Empfehlungen, welche unbeauftragt von uns eingefügt wurden. Wir verlinken nur Produkte, Dienstleistungen und Seiten von denen wir absolut überzeugt sind und die wir auch selber nutzen.

Hier noch mehr von Uns!

 Kontakt

info@justbackpacker.de

JustBackpacker

Dein Reiseblog zu den Themen Weltreise, Roadtrips & mehr...

> zum Blog