Infos & Tipps für Eure Reise nach Bangkok!

Wir waren uns nicht sicher, ob wir uns die Hauptstadt Thailand´s näher ansehen sollten, laut, bunt, chaotisch und viele Menschen.  Doch es war eine gute Entscheidung, hier gibt es nicht nur viel zu sehen sondern auch viel zu erleben.  Bei unserem zweiten Besuch in Thailand nahmen wir uns mehr Zeit für diese pulsierende Großstadt.  Bangkok ist schon ein wenig gewöhnungsdürftig, gerade wenn man (wie wir) aus einer Kleinstadt kommt, doch wenn man sich die Zeit nimmt kann man viele neue und spannende Eindrücke sammeln. Tuk Tuks, Straßenhändler, Elefanten und Gold - all das und noch viel mehr schießt uns durch den Kopf, wenn wir an diese Stadt denken. Was wirklich dahinter steckt verraten wir Euch in unseren Tipps.

1. Anreise mit dem Flugzeug aus Deutschland

 

Mittlerweile fliegen von fast allen größeren Flughäfen in Deutschland Fluggesellschaften nach Bangkok. Man hat die Wahl zwischen einem Direktflug (Flugdauer ca. 11 Stunden) oder einem Gabelflug (Flugdauer variiert nach Zwischenstopp). Neben Thai Airways und Lufthansa bieten auch die "Billig-Airlines" mittlerweile Direktflüge nach Bangkok an (Dortmund --> Bangkok mit Eurowings). Die Kosten für einen solchen Flug liegen zwischen  € 200,00 und € 400,00 pro Person (nur Hinflug). 

2. Ankunft in Bangkok 

 

Die Flüge landen auf dem Internationalen Airport von Bangkok (Suvarnabhumi International Airport), der ca. 30 km östlich vom Zentrum Bangkok´s entfernt ist.

Die Einreise ist unkompliziert. Man bekommt im Flugzeug bereits  Formulare in denen Ihr Daten wie Passnummer, Flugnummer, Name und euren Aufenthaltsort eingetragen müsst. Falls Ihr nicht länger als 30 Tage in Thailand bleiben möchtet, reicht dieses Formular neben eurem Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig sein muss, aus. 

3. Unterkünfte in Bangkok 

 

Hier scheiden sich oft die Geister. In Bangkok bekommt Ihr Unterkünfte vom oberen Luxusbereich bis hin zum "normalen" Hostel. Im Zentrum gibt es zahlreiche Unterkünfte von denen Ihr alles gut fußläufig erreichen könnt. 

Wir waren zweimal im Tara Place  und können diese Unterkunft guten Gewissens weiterempfehlen. Sie liegt zentral und hat direkt vor der Tür ein super niedliches und leckeres Restaurant für Frühstück und Abendessen.

Wir buchen unsere Unterkünfte bei all unseren Reisen über Booking.com. Hier habt Ihr sogar die Möglichkeit nach mehrmaligen Buchen über diese Seite "GeniusMember" zu werden.  Das Genius- Programm ist ein Bonusprogramm, welches Booking.com seinen Nutzern anbietet die am häufigsten buchen. Diese Nutzer erhalten 10% Rabatt auf die beste verfügbare Rate der jeweiligen Unterkunft oder andere Vorteile.

4. Fortbewegungsmittel 

 

Bangkok verfügt über einen sehr gut ausgebauten und sehr modernen öffentlichen Nahverkehr. So gibt es neben dem Skytrain (BTS) ein großes Metronetz (MRT). Das Metronetz fährt fast alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und Ecken von Bangkok an.  Der Kauf der Tickets ist super easy, Ihr könnt die von Euch zu erreichende Station einfach an einem Terminal in englischer Sprache auswählen. Die Preise für die Fahrt mit dem Skytrain liegen zwischen € 0,20 und € 1,00, je nachdem welche Strecke Ihr fahrt. Wollt Ihr aber etwas Geld sparen, nehmt die Metro, die ist neben den Bussen und Booten das günstigste Fortbewegungsmittel für die Stadt. 

Eine Fahrt mit den weltberühmten Tuk Tuks sollte man aber auf jeden Fall einmal mitgebracht haben. Die Tuk Tuk - Fahrer könnt Ihr einfach wie ein Taxi direkt an der Straße anhalten, dann nennt Ihr ihm euer Ziel. Der Preis wird vor der Fahrt festgelegt. (handeln ist angesagt!), lasst Euch aber nicht übers Ohr hauen. :-). 

5. Sehenswürdigkeiten und MustSees 

 

Sehenswürdigkeiten gibt es so einige in Bangkok, egal ob kulturelle Paläste, kulinarische Erlebnisse oder eine Shoppingtour, hier ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Wir haben hier nur unsere Highlights aufgeführt.

 

  • Der alte Königspalast & der große Palast

Zu den absoluten Must Sees in Bangkok gehört mit Sicherheit der Königspalast, in dem Ihr neben dem großen Palast auch den Wat Phra Kaeo ansehen könnt. Der Wat hütet das nationale Heiligtum Thailands, den Smaragd - Buddha. Der Eintritt in den Palast kostet ca. € 12,00 (500 Baht). Der Eintritt wird Euch nur mit ordnungsgemäßer Kleidung gewährt, d.h. Eure Oberarme und Beine müssen bedeckt sein. Falls Ihr dies nicht habt, könnt Ihr Euch Kleidung vor Ort leihen, kosten ca. € 10,00. Der Palast öffnet täglich zwischen  08:00 Uhr und 16:00 Uhr seine Pforten. Früh dort sein lohnt sich, ab Mittag strömen die Touristenmassen den Palast und es wird ziemlich voll. 

 

  • Khao San Road

Das krasse Gegenteil zum Königspalast findet Ihr auf der Khaosan Road. Die etwa 400 Meter lange Straße ist der Treffpunkt vieler Backpacker. Hier befindet sich ein Hostel, Ladenlokal, Straßenhändler und Streetfoodstand neben dem anderen. Die Händler bieten hier neben Klamotten, Schmuck und verrückten Speisen (z.B. Skorpione und Spinnen "am Stiel") auch ziemlich skurrile Dinge an. An jeder Ecke versuchen die Ladenbesitzer mit unterschiedlichen Angeboten die Touristen in Ihr Lokal zu locken. Überall wo man hinschaut sitzen Leute mit Ihrem Chiang-Mai Bier und lauschen der lauten Musik oder erzählen sich von Ihren Reisen und Erfahrungen.  Egal ob man es mag oder nicht, ein kurzer Blick ist die Khaosan Road auf jeden Fall wert. 

 

  • Nachtmarkt und Märkte

Im Gegensatz zu den großen, klimatisierten Einkaufszentren sind die Märkte heiße und stickige Labyrinthe aus Marktständen und Gassen.  An den Marktständen wird fast alles verkauft, Kleidung, Schmuck, Obst und Gemüse, Kunsthandwerk und Haustiere. Verhandeln ist Pflicht! Doch neben dem "Einkaufsspaß" nimmt man auch am lokalen Leben der Menschen in Bangkok teil. Der Chatuchak Wochenmarkt ist ein Muss, hier könnt Ihr sehr gute Schnäppchen machen, schaut euch auf jeden Fall den Second Hand Bereich an, hier gibt es viele Klamotten die ihren Weg über die Grenzen nach Bangkok gefunden haben. Der Markt hat nur Samstags und Sonntags geöffnet und ist gut mit der Metro erreichbar (Station Mo Chit BTS Station). Direkt um die Ecke liegt der JJ Green Nachtmarkt, der wahrscheinlich coolste Ort zum Einkaufen hat von Donnerstags bis Sonntags ab 17:00 Uhr geöffnet. Hier findet Ihr neben den Marktständen vor allen Dingen viele chillige Bars und Restaurants. ZU erreichen ist er auch am Besten mit der Metro (Mo Chit BTS Station) Vom Meaklong Railway Markt habt Ihr wahrscheinlich alle schonmal gehört, der Markt, durch den eine Eisenbahn durchfährt. Wenn Ihr den Zug hört dauert es nur ein paar Minuten und aus dem belebten Markt wird eine ganz Normale Zugstrecke. Dieser Markt bietet frisches Obst und Gemüse und Meeresgetier an (wahrscheinlich eher was für die einheimischen Mägen ;) ). Der Markt liegt etwas außerhalb von Bangkok, ist aber gut mit dem Bus zu erreichen.

 

  • Der Flugzeugfriedhof

Hier findet Ihr einen Flugzeugspielplatz der nicht nur für Kinder sehenswert ist. Bevor Ihr auf den Friedhof kommt müsst Ihr ca. 200 Baht an die dort lebenden Familien bezahlen. Öffnungszeiten gibt es hier nicht, aber im dunklen macht der Besuch wenig Sinn. Auf dem Gelände findet Ihr ca. 4-5 ausrangierte alte Flugzeuge in denen sich mittlerweile einige Familien eingerichtet haben, um ein Dach über dem Kopf zu haben. Der Kontrast mit den Hochhäusern im Hintergrund könnte nicht größer sein. Keine Klimaanlage, keine First-Class Stimmung. In den alten Flugzeugen ist es heiß und stickig. Bringt eine Portion Abenteuerlust und Mut mit, denn die Flugzeuge sind natürlich nicht mehr sicher und Ihr betretet das Gelände natürlich auf eigene Gefahr. Aber keine Sorge, wenn man vorsichtig ist, passiert natürlich nichts. Der Friedhof befindet sich ca. 45 - 60 Minuten außerhalb vom Zentrum. Am Besten kommt Ihr mit dem Taxi hin, da die Busse ewig brauchen (natürlich sind die Busse noch ein wenig günstiger). 

Hier noch mehr von Uns!

 Kontakt

info@justbackpacker.de

JustBackpacker

Dein Reiseblog zu den Themen Weltreise, Roadtrips & mehr...

> zum Blog